Türseitenteil-Anlagen

Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02572)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02572)
1/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit vertikalen Kästen und Funktionskasten; Entnahme vorn (Bild Nr. 01822)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit vertikalen Kästen und Funktionskasten; Entnahme vorn (Bild Nr. 01822)
2/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit vertikalen Kästen mit Funktionskasten und Gravur (Bild Nr. 01802)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit vertikalen Kästen mit Funktionskasten und Gravur (Bild Nr. 01802)
3/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen mit spiegelpolierter Verkleidung, Funktionskasten, Gravur und Zeitungseinwurf (Bild Nr. 01919)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen mit spiegelpolierter Verkleidung, Funktionskasten, Gravur und Zeitungseinwurf (Bild Nr. 01919)
4/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen mit spiegelpolierter Verkleidung, Funktionskasten, Gravur und Zeitungseinwurf (Bild Nr. 01924)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen mit spiegelpolierter Verkleidung, Funktionskasten, Gravur und Zeitungseinwurf (Bild Nr. 01924)
5/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02011)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02011)
6/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02021)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02021)
7/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02022)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02022)
8/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02571)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02571)
9/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02573)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02573)
10/11
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02575)
Türseitenteil-Briefkastenanlage mit horizontalen Kästen und Funktionskasten (Bild Nr. 02575)
11/11
Türseitenteil-Briefkastenanlagen erfreuen sich besonders im Wohnungsbau wachsender Beliebtheit. Kein Betreten des Hauses durch diverse Zustelldienste, kaum Angriffspunkte für Vandalismus, keine Lärmbelästigung, bequeme Postentnahme, keine Kältebrücken durch eingebaute Wärmedämmung
– alle Vorteile hat dieser Anlagentyp auf seiner Seite.
Briefkästen
horizontale Briefkästen (T) | schräge Briefkästen (T) | vertikale Briefkästen (T) | Sack-Kästen (T)
HA: horizontaler Briefkasten mit Einwurf und Entnahme von vorn
HP: horizontaler Briefkasten mit Einwurf von vorn (Frontplatte) und Entnahme von hintenHA: horizontaler Briefkasten mit Einwurf und Entnahme von vorn HA: horizontaler Briefkasten mit Einwurf und Entnahme von vorn
HP: horizontaler Briefkasten mit Einwurf von vorn (Frontplatte) und Entnahme von hintenHP: horizontaler Briefkasten mit Einwurf von vorn (Frontplatte) und Entnahme von hinten

Briefkastentyp              Maße Kasten         
(BHT) in mm
Maße
Einwurfschlitz   
(BH) in mm
Volumen   
in Litern
EN 13724 konform

HA 2611   

HP 2611    

260 x 110 x 380

230 x 35

10

EN 13724 konform

HA 2622

HP 2622

260 x 220 x 380

230 x 35

21

EN 13724 konform

HA 2633

HP 2633

260 x 330 x 380

230 x 35

32

EN 13724 konform

HA 2644

HP 2644

260 x 440 x 380

230 x 35

43

EN 13724 konform

HA 3011

HP 3011

300 x 110 x 380

265 x 35

12

EN 13724 konform

HA 3017

HP 3017

300 x 165 x 380

265 x 35

18

EN 13724 konform

HA 3022

HP 3022

300 x 220 x 380

265 x 35

25

EN 13724 konform

HA 3033

HP 3033

300 x 330 x 380

265 x 35

37

EN 13724 konform

HA 3044

HP 3044

300 x 440 x 380

265 x 35

50

EN 13724 konform

HA 3711

HP 3711

370 x 110 x 270

325 x 35

10

EN 13724 konform

HA 3717

HP 3717

370 x 165 x 270

325 x 35

16

EN 13724 konform

HA 3722

HP 3722

370 x 220 x 270

325 x 35

21

EN 13724 konform

HA 3733

HP 3733

370 x 330 x 270

325 x 35

32

EN 13724 konform

HA 3744

HP 3744

370 x 440 x 270

325 x 35

43

EN 13724 konform

Extra tief: auch in 380 mm Tiefe erhältlich


TS: schräger TürdurchwurfkastenTS: schräger Türdurchwurfkasten
Briefkastentyp       
Maße Kasten             
(BHT) in mm
Maße
Einwurfschlitz        
(BH) in mm
Lichte Tiefe* 
in mm
TS 2611

260 x 110 x 400

230 x 35

300 

TS 3011

300 x 110 x 400

265 x 35

300

TS 3711

370 x 110 x 400

325 x 35

200

* Mit Lichter Tiefe ist die Einbautiefe definiert. Die diagonale Kastentiefe beträgt jeweils 400 mm.

! Bitte beachten Sie, dass beim Einsatz der TS-Kästen die Frontplatte
unten mindestens einen Überstand von 50 mm haben muss !
VP: Einwurf von vorn (Frontplatte) und Entnahme von hinten
Senkrechter Kasten: Funktionskasten (FT) inklusive Frontplatte (FP)VP: Einwurf von vorn (Frontplatte) und Entnahme von hinten VP: Einwurf von vorn (Frontplatte) und Entnahme von hinten
Senkrechter Kasten: Funktionskasten (FT) inklusive Frontplatte (FP)Senkrechter Kasten: Funktionskasten (FT) inklusive Frontplatte (FP)

Briefkastentyp            Maße Kasten        
(BHT) in mm
Maße
Einwurfschlitz   
(BH) in mm
Volumen   
in Litern

VA 2633   

VP 2633    

260 x 330 x 100

230 x 35

8         

EN 13724 konform

VA 2644

VP 2644

260 x 440 x 100

230 x 35

11

Extra tief: auch in 160 mm Tiefe erhältlich


       

VA 3033

VP 3033

300 x 330 x 100

265 x 35

9

EN 13724 konform

VA 3044

VP 3044

300 x 440 x 100

265 x 35

13

Extra tief: auch in 160 mm Tiefe erhältlich


EN 13724 konform

VA 3733

VP 3733

370 x 330 x 100

325 x 35

12

EN 13724 konform

VA 3744

VP 3744

370 x 440 x 100

325 x 35

16

EN 13724 konform

Extra tief: auch in 160 mm Tiefe erhältlich


SP: Einwurf von vorn und Entnahme von hintenSP: Einwurf von vorn und Entnahme von hinten
Briefkasten mit
Entnahme hinten    
Kastenmaße
(BHT) in mm 
Einwurfschlitz    
(BH) in mm
Volumen
in Litern
SP 2611260 x 110 / 330 x 300      230 x 3514
SP 3011300 x 110 / 330 x 300265 x 3516
SP 3711370 x 110 / 330 x 300325 x 3520
Funktionskasten
Sprechsiebe | Taster | Namensschilder | Display | Modulstanzung | Beleuchtung
Sprechsieb GC-120A
- inklusive Adapter zur Befestigung von handelsüblichen Sprechanlagen
- Außenmaße: 95 x 55 mm (BH)

Sprechsieb GC-110 (EBK) horizontal
- inklusive Adapter zur Befestigung von handelsüblichen Sprechanlagen
- Außenmaße: 90 x 45 mm (BH)

Sprechsieb GC-110 (EBK) vertikal
- inklusive Adapter zur Befestigung von handelsüblichen Sprechanlagen
- Außenmaße: 45 x 90 mm (BH)

 Sprechgitter GC-120
- aus Aluminium, eloxiert, inklusive Adapter zur Befestigung von handelsüblichen Sprechanlagen
- standardmäßig in der jeweiligen Anlagenfarbe lackiert
- Außenmaße: 95 x 80 mm (BH)

Aluminium-Taster
- Klingel-/Lichttaster mit Kombirahmen aus stabilem eloxiertem Aluminiumprofil, beleuchtbar
- Antivandalismus-Taster
- Außenmaße: 74 x 22 mm (BH)
- Farben: Silber, Weiß, Schwarz, Bronze, Gold





Kunststoff-Taster
- Klingel-/Lichttaster aus Kunststoff, mit Namensschild, beleuchtbar
- Außenmaße: 65 x 22 mm (BH)





Edelstahl-Taster
Außenmaß: 22 mm
- Lichttaster 22244 LED-beleuchtet mit Lichtpiktogramm, Durchbruchmaß: 16 mm
- Taster 21343: Durchbruchmaß: 16 mm
- LED-Taster: mit Beleuchtungsring in 3 Farben, Durchbruchmaß: 19 mm

Namensschild MAXAV1 (flächenbündig)
- aus schlagfestem Kunststoff
- beleuchtbar
- vandalismussicher
- Außenmaß (sichtbares Schriftfeld): 50 x 15 mm (BH)
- passend zu Edelstahl-Tastern

 

 

Namensschild MAXAV3A
- Edelstahlrahmen mit eingesetztem Sicherheitsnamensschild aus schlagfestem Kunststoff
- beleuchtbar
- vandalismussicher
- Außenmaß: 100 x 22 mm (BH); Schriftfeld: 55 x 15 mm (BH)
- passend zu Edelstahl-Tastern

 

 

Namensschild MAXAV3B
- gravierfähig
- Edelstahlnamensschild
- Außenmaß (sichtbares Schriftfeld): 100 x 22 mm (BH)
- passend zu Edelstahl-Tastern


Namensschild Aluminium
- gravierfähig
- zum Aufkleben
- Aluminiumnamensschild
- Außenmaß (sichtbares Schriftfeld): 70 x 20 mm (BH)
- 0,5 mm stark
- passend zu Edelstahl-Tastern


Edelstahl-Namensschild zum Aufkleben
- gravierfähig
- zum Aufkleben
- Edelstahlnamensschild
- Außenmaß (sichtbares Schriftfeld): 70 x 20 mm (BH)
- 0,8 mm stark
- passend zu Edelstahl-Tastern


Edelstahl-Namensschild zum Aufschrauben
- gravierfähig
- zum Aufschrauben
- Edelstahlnamensschild
- Außenmaß (sichtbares Schriftfeld): 70 x 20 mm (BH)
- 2 mm stark
- passend zu Edelstahl-Tastern


Display klein
- flächenbündig, beleuchtbar
- Maße: 60 x 60 mm (BH)
- milchfarbig hinterlegt

Display groß
- flächenbündig, beleuchtbar
- Maße: 90 x 90 mm (BH)
- milchfarbig hinterlegt

Nach Kundenvorgaben und technischer Klärung können Modulstanzungen in Funktionskästen integriert werden. Die vorherige Zusendung des zu integrierenden Moduls erleichtert den Arbeitsprozess und ermöglicht eine passgenaue Aussparung. Bitte sprechen Sie mit unserem Kundenservice die genauen Abläufe ab.

Standard-Beleuchtung
-Soffitte mit Halterung


LED-Beleuchtung

-LED-Soffitten mit Halterung


LED-Beleuchtung auf Anfrage

-individuell angepasste LED-Beleuchtungseinheiten mit Konstantstromquelle und Dämmerungsschalter

Frontplatten
Frontplatten ohne thermische Trennung | Frontplatten mit thermischer Trennung
Beschreibung
Kastenblock wird direkt von hinten mit Frontplatte verschraubt

Maße

Größe der Frontplatte wird an die jeweilige Türseitenteil-Briefkastenanlage angepasst,
umlaufender Überstand mindestens 30 mm

Materialien

2 mm Aluminium, pulverbeschichtet
oder eloxiert oder 2 mm Edelstahl, gebürstet

Option

Frontplatten für breite Glasmaße (hierzu wird eine zweite Frontplatte mit dem gewünschten Abstand hinter die vordere Frontplatte montiert)

Beschreibung
Frontplatte bewirkt thermische Trennung der Türseitenteil-Briefkastenanlage,
Kastenblock mit hinterer, innerer Frontplatte verschraubt,
kein Metallkontakt zwischen äußerer und innerer Frontplatte, wodurch Kälte- bzw. Wärmebrücken vermieden werden

Maße

Größe der Frontplatte wird an die jeweilige Türseitenteil-Briefkastenanlage angepasst,
24 mm Gesamtstärke,
umlaufender Überstand mindestens 30 mm

Materialien
der inneren und äußeren Frontplatte
2 mm Aluminium, pulverbeschichtet oder eloxiert,
oder 2 mm Edelstahl, gebürstet

Füllmaterial

20 mm Reni-POR Extrudierter Polystyrolschaum (XPS),
harter Dämmstoff mit geschlossenzelliger Struktur

Optionen

unterschiedliche Materialien und Farben für innere und äußere Frontpatte,
weitere Frontplattenstärken wählbar (in mm): 12, 14, 20, 22, 30, 32, 36, 38, 40, 44

Wärmedämmende Einwurfklappen
Allgemeine Hinweise | Funktionsprinzip | Erhalt der Wärmedämmung
Die wärmedämmenden Briefeinwürfe lassen sich problemlos in thermisch gedämmte Frontplatten integrieren – sowohl horizontal als auch vertikal! Voraussetzung ist dafür nur ein mindestens 370 mm breiter und mindestens 165 mm hoher Briefkasten.
  • der Briefeinwurf besteht aus einer Walze mit Durchwurfschlitz
  • die Walze wird von 2 Alu-Halbschalen auf Kunststofflagern gebildet
  • 2 Rückholfedern aus Edelstahl verschließen automatisch den Briefeinwurf, wodurch im Durchwurfschlitz ein wärmedämmendes Luftpolster entsteht
  • die Verwendung von Kunststoff verhindert Kältebrücken
Jede Durchbrechung der Tür verschlechtert die Wärmedämmung (K-Wert). Die thermisch getrennte, zugfreie Walzenkonstruktion der wärmedämmenden Einwurfklappe sichert die Wärmedämmung:
  • geschlossene Luftkammer (Luftpolster verhindert Wärmetausch)
  • keine Luftzirkulation (staubdicht)
  • keine Zugluft
  • geräuschdämmend
Verkleidungen
RI 240 | RI 242

RI 240

Ausstattung
enganliegende Verkleidung als Haube aus einem Stück gebogen, allseits bündig mit Briefkastenblock abschließend
Materialien
2 mm pulverbeschichtetes oder eloxiertes Aluminium oder 1,5 mm gebürsteter Edelstahl
Bemerkungen
maximal gestreckte Länge 2.800 mm bei eloxierten und 4.000 mm bei lackierten und Edelstahlversionen

RI 242

Ausstattung
enganliegende Verkleidung, dreiteilig, allseits bündig, Dachblech über Seitenbleche gekantet
Materialien
2 mm pulverbeschichtetes oder eloxiertes Aluminium oder 1,5 mm gebürsteter Edelstahl
Bemerkungen
Verkleidung ab Seiten-/Dachlänge von 2.500 mm geteilt
Dächer
Prevention 1 | Prevention 3

Dach "Prevention 1"


Dachkonstruktion aus 2 mm pulverbeschichtetem Aluminium oder 1 mm Edelstahl

Tiefe, Breite und Höhe der Briefkastenanlage angepasst; Steigung 30°; seitlich geschlossen, hinten offen, angepasst an enganliegende oder Rundkanten-Verkleidung, verwendbar für Briefkastenanlagen zur Aufputz-Wandmontage

Dach "Prevention 3"


Beschreibung

aufgesetztes Dreiecksdach, hinten gerade abschließend, von vorn 25 mm Sichtkante, Dachneigung 15°, einteilig, ohne sichtbare Vernietungen im Frontbereich,
bei Verwendung von Verkleidung RI244 vorn, überstehend mit integrierter Regenkante,
bei Verwendung von Verkleidung RI242 vorn bündig mit Kastenblock abschließend

Materalien
1,5 mm Aluminium, pulverbeschichtet oder eloxiert,
oder 1 mm bzw. 1,5 mm Edelstahl, gebürstet

Bemerkungen
einsetzbar bei den Verkleidungen RI242, RI244,
geteiltes Dach ab 2.000 mm Breite

Teileinbau
Briefkastenanlagen können auch so montiert werden, dass sie teilweise aus dem Türseitenteil herausragen. Dies spart z. B. in den Hausfluren wertvollen Platz.

Der nach vorn herausragende Anteil des Briefkastengehäuses muss anschließend mit einer Verkleidung versehen werden. Als Verkleidung werden auftragende Verkleidungstypen wie RI220 empfohlen, um Kältebrücken zu vermeiden.

Montageleisten
Zum Einbau von Briefkastenanlagen in ein Türseitenteil sind Glasleisten nützlich.

Sie stellen die Verbindung zwischen der Frontplatte einerseits und dem bauseits vorhandenen Metall- oder Glaseinsatz im Türseitenteil andererseits her.

Glasleisten gibt es für verschiedene Dämmstärken. Sie werden auf die benötigte Länge zugeschnitten
und in der gewünschten Farbe lackiert oder eloxiert.
Oberflächen, Materialien und Farben
Pulverlackierung in 21 RAL-Standard-Farben | Eloxalfarben & PVD-Beschichtung | Materialien
Glatt, seidenglänzend Glatt, matt Feinstruktur, matt
RAL 7016
Anthrazitgrau
RAL 7016
Anthrazitgrau
RAL 7016
Anthrazitgrau
RAL 9006
Weißaluminium
RAL 9006
Weißaluminium
RAL 9006
Weißaluminium
RAL 9007
Graualuminium
RAL 9007
Graualuminium
RAL 9007
Graualuminium
RAL 9016
Verkehrsweiß
RAL 9016
Verkehrsweiß
RAL 9016
Verkehrsweiß
DB703
Eisenglimmer
DB703
Eisenglimmer
DB703
Eisenglimmer
RAL 7035
Lichtgrau
RAL 8028
Terrabraun
RAL 8017
Schokoladenbraun
RAL 6005
Moosgrün
RAL 9005
Tiefschwarz
RAL 9010
Reinweiß
Bei der Lackierung werden die Teile nach der Vorbehandlung bei KNOBLOCH manuell lackiert. Hierbei wird elektrostatisch aufgeladene Polyesterpulver mittels Handsprühpistole in einer Stärke von ­70–100 Mikrometer auf die rohen Teile aufgetragen und anschließend bei 160–200° Celsius eingebrannt. Es entsteht eine durchgehende, wetterfeste, thermostabile Oberfläche.

Keine Verwendung von schädlichen Lösemitteln, die Möglichkeit der Rückgewinnung und Wiederverwertung des Pulvers, Wirkungsgrade bis zu über 99 % und kurze Farbwechselzeiten in Verbindung mit hochpräziser Steuerungstechnologie machen diese Oberflächenbehandlung zur wirtschaftlichsten und umweltfreundlichsten der gesamten Oberflächentechnik.

Bei KNOBLOCH werden Polyesterpulverlacke in der Qualität ­seidenglänzend mit einem Glanzgrade von 75°+/-10° eingesetzt. Standardmäßig werden dabei Farben aus dem RAL-Bereich verwendet. Farben anderer Standards wie British Standard (BS) oder Natural Color System (NCS) oder Effektfarben wie Strukturlacke, Perleffektfarben u.ä. können, in der Regel gegen Aufpreis, ebenfalls problemlos lackiert werden.

Um absolute Farbgleichheit zu bauseits vorhandenen Bauteilen zu erreichen, muss die bauseits vorhandene Farbe eingesetzt werden, da es schon bei unterschiedlichen Chargen desselben Lieferanten zu Abweichungen kommen kann. Hier stellt der Kunde i.d.R. das Farbpulver bzw. stellt KNOBLOCH ein Farbmuster zum bauseitigen Vergleich zur Verfügung.

Eloxalfarben


C0 Silber
Standard-Farbton
C31
Edelstahlfarbig
C32
Hellbronze
C33
Mittelbronze
C34
Dunkelbronze
C35
Schwarz
EV2
Neusilber
EV3
Messingfarbig
Eloxierte Oberflächen bieten Schutz gegen mechanische Einflüsse und sind witterungs- und korrosionsbeständig. Der metallische Glanz des Materials bleibt erhalten, da die Oxidschicht transparent ist. Insbesondere Briefkastenanlagen und hier speziell Türseitenteilanlagen werden häufig mit eloxierten Oberflächen eingesetzt, um sie optisch passend zu eloxierten Fassaden und eloxierten Eingangsanlagen zu gestalten.

Um Farbgleichheit zu bauseits vorhandenen Teilen zu erhalten wird zur Definition der EURAS-Standard verwendet.  Für absolute Farbgleichheit muss der Kunde ein Musterteil zur Verfügung stellen. Es können prinzipiell alle gewünschten Farben erreicht werden.


PVD-Beschichtung

Die PVD-Beschichtung ist ein spezielles Verfahren, wenn im Bereich der Briefkästen und Klingeltableaus eine messingfarbene Oberfläche erwünscht ist. Dabei werden polierte Edelstahlteile in einer Vakuumkammer bedampft. Da originäre Messingteile schnell verwittern und mit einer Lackschutzschicht sehr empfindlich gegen Vandalismus sind, kommt eine PVD Beschichtung als Alternative gut in Frage, da eine sehr harte, widerstandsfähige Oberfläche entsteht.

Ansonsten lassen sich mit diesem Verfahren viele Farbtöne von Gold über Messing, Bronze, Kupfer, Silber, Grau, Anthrazit bis hin zu Schwarz bzw. Mattschwarz erzeugen. Das Verfahren ist sehr aufwendig und damit auch sehr kostenintensiv. Es überzeugt aber hinsichtlich der Qualität und wird daher bei Anfragen nach messingfarbenen Artikeln von KNOBLOCH angeboten.

1 Gehäuse

Standard: 0,63 mm verzinktes Stahlblech, pulverbeschichtet
Option: Edelstahl, gebürstet, 1.4301 (V2A) oder 1.4404 (V4A)

 

 

2 Einwurfklappe

Standard: 2 mm Aluminiumstrangpressprofil, pulverbeschichtet
Option: 1 mm Edelstahl, gebürstet oder 2 mm Aluminiumstrangpressprofil, eloxiert

mögliche Einwurfschlitzgrößen: 230 x 35 mm; 265 x 35 mm; 325 x 35 mm

besondere Einwurfklappen, optional:
- große Einwurfklappen: 63 mm hoch, ermöglicht Einwurf von dickem Postgut, verringerter Eingreifschutz, in Briefkästen ab einer Höhe von 220 mm (nur HP) bzw. 330 mm möglich
- nach innen öffnende Einwurfklappen
- keine Einwurfklappen

Klappenverschluss, optional:
- von außen nicht sichtbar
- hinter der Klappe mittels selbstklebendem Trägerblech montiert
- widersteht Kräften bis 62 N/cm²
- nachträgliche Montage möglich

 

3 Tür

Standard: 1,2 mm verzinktes Stahlblech, pulverbeschichtet
Option: - 1,2 mm Edelstahl, gebürstet, 1.4301 (V2A) oder 1.4404 (V4A)
    - 1,2 mm Aluminium, pulverbeschichtet oder eloxiert

Scharniere: Edelstahl mit eingepresstem Messingstift, rostfrei


Neben Edelstählen werden Aluminium sowie verzinktes Stahlblech mit kleiner Zinkblume verarbeitet. Aluminium und Stahlblech werden immer pulverbeschichtet bzw. bei Aluminium auch eloxiert.Der Pulverbeschichtung geht immer eine Vorbehandlung voraus. Hier erfolgt zusätzlich zum schon bestehenden Korrosionsschutz (Verzinkung bzw. Aluminium) eine Eisenphosphatierung (Stahlblech) bzw. chromfreie Passivierung (Aluminium). Damit werden diese Materialien noch oxidationsträger. Außerdem dient die Vorbehandlung der Entfettung und dem Auftragen eines Haftgrundes auf die zu beschichteten Materialien. Danach erfolgt die Pulverbeschichtung (Kunststoffbeschichtung). Neben der Farbgebung dient dieser Prozess ebenfalls dem Korrosionsschutz.KNOBLOCH setzt in der Regel bei Edelstahl-Produkten gebürsteten Edelstahl V2A ein, da dieser einen ausreichenden Korrosionsschutz bietet. Die Verarbeitung von Edelstahl V4A wird empfohlen, wenn die Briefkastenanlage in der Nähe von chemischer Industrie oder in Küstengebieten montiert wird, die direkt mit Salzwasser in Kontakt kommt oder ständig sehr salzhaltiger Luft ausgesetzt ist.
Beschriftungen

Schriftarten, Symbole und Logos



Grundsätzlich sind alle existierenden Schriftarten zu verwenden. Unsere Standardfonts sind Arial, Avantgarde, Tahoma und Verdana. Andere Schriftarten fragen Sie bitte an, Ihr persönlicher Kundenbetreuer berät Sie gern. Logos und Symbole sind uns als digitale Vektorgrafik zur Verfügung zu stellen.

Arial

Avantgarde

Tahoma

Verdana


Beschriftung durch Gravur

Technische Ausführung
bei der Gravur wird die Oberfläche des Metalls abgefräst, die entstehende Vertiefung wird mit schwarzer Spezialfarbe ausgegossen

Schrifthöhe
ab 10 mm

Besonderheiten
andere Auslegfarben auf Kundenwunsch möglich


Beschriftung durch Klebeschrift

Technische Ausführung
Farbfolien Scotchal, Serie 100
Schrifthöhe
ab 10 mm
Besonderheiten
schrumpfungsfrei, flexibel und anschmiegsam über Sicken und Nieten, dampfstrahl-reinigungsbeständig, beständig gegen UV-Licht und Witterung (mindestens 5–7 Jahre je nach Pigment), resistent gegen Temperaturschwankungen (–40° C bis + 95° C)


Beschriftung durch Durchgravur

Technische Ausführung
Durchgravur oder Durchlasern in Aluminium oder Edelstahl, hinterlegt mit UV-beständigen, weiß oder blau eingefärbten Kunststofffolien, bei Bedarf beleuchtet
Schrifthöhe
ab 20 mm
Besonderheiten
andere Farben der hinterlegten Kunststofffolien auf Kundenwunsch möglich


Beleuchtung von Beschriftungskästen

Beschriftungskästen mit Durchgravuren können auf Wunsch beleuchtet werden. Durchgravuren werden dafür von hinten mit lichtdurchlässigem
Plexiglas abdeckt.

Standart-Beleuchtung
gekapselte Leuchtstoffröhren, je nach Beschriftung in angepasster Länge (330–1.250 mm)
je nach Beschriftungskasten Einsatz mehrere Leuchtstoffröhren (220 V / 80 W)
LED-Beleuchtung auf Anfrage

individuell angepasste LED-Beleuchtungseinheiten mit separat installierter Konstantstromquelle und mit integriertem Dämmerungsschalter


Montagehilfen
  • Allgemeine Hinweise

  • Fachgerechtes Messen

download
SERVICE-HOTLINE: +49 (0) 34 31–60 64 -200 | info@max-knobloch.com