• Für den Empfang und die temporäre Aufbewahrung von Gegenständen, z. B. von Paketen, Zeitungen oder Papierabfall, für den Empfang von Gütern aller Art, z. B. von Überweisungsträgern oder für die gesicherte Ablage z. B. von Besucherhandys in Justizvollzugsanstalten, eignen sich sogenannte Depot-, Sammel- und Paketbriefkästen.
  • Als Stand-Alone-Lösung oder zur Integration in Briefkastenanlagen werden dabei Briefkästen mit Standard- oder auch Sondermaßen modifiziert. Ergänzt durch das passende Schließsystem entsteht schließlich eine Vielzahl möglicher Varianten:
  • Neben Paketbriefkästen mit speziellen Paketschlössern oder Depotbriefkästen mit Magnet- oder Knebelschlössern, können auch bauseitige Lösungen, z. B. elektronisch gesteuerte Magnetschlösser sowie mit Transponder zu öffnende Schlösser in die Paketanlagen integriert werden, um die gewünschte Lösung zu erreichen.